Das Organisationsteam der Bürgerinitiative ist seit dem 04.04.14 als gemeinnütziger Verein anerkannt:

Vorsitzende: Professor Markus Bieswanger und Gerd Weber

Schatzmeister: Thomas Engelhart

Schriftführerin: Renate Kolb

 

BI-Sprecher: Stand Mai 2014 

Helmut Heinrich, Dr. Gerhard Schoenauer, Gerd Weber (alle Pegnitz), Martina Braun (Körbeldorf), Dr. Markus Bieswanger, Renate Kolb, Jürgen Pezolt  (alle Nemschenreuth), Herbert Lauterbach (Willenberg), Melanie Zenger (Bronn), Reinhard Gora, Thomas Engelhart (beide Buchau), Gerhard Ott, Gerhardt Zöllner (beide Neudorf), Andreas Bürmann (Zips) und Reinhard Bauernfeind (Ottenhof/Plech).

 

Weitere Informationen erhalten Sie unter folgendem Link: 

Worum geht es?

 

 

Trassenweites BI-Treffen, Plech 02.04.2014

  • Bild11
  • Foto10

Simple Image Gallery Extended

Bilder mit freundlicher Genehmigung von www.stromautobahn.de

 

 

 

NEIN zur geplanten Stromtrasse - Gründung der Bürgerinitiative „Pegnitz unter Strom – für eine Heimat ohne Monstertrasse

Mehr als 800 Bürgerinnen und Bürger folgten der Einladung von Bürgermeister Uwe Raab am frühen Montagabend zur Gründung der Bürgerinitiative. Für den vorgeschlagenen Namen, Pegnitz unter Strom – für eine Heimat ohne Monstertrasse, bekam Raab die Zustimmung der Versammlung in der gut gefüllten Christian-Sammet-Halle.

In seiner Rede stellte Raab die Forderungen der Stadt und seiner Bevölkerung konkret dar. Grundtenor: Wir brauchen keine Trasse! Nicht mit uns! Wir ziehen den Kopf nicht ein! (Raabs komplette Rede können Sie hier nachlesen.)

Einheitlich wurde der Beschluss gefasst, die geplante Trasse grundsätzlich zu verhindern und keine Alternativlösungen zu akzeptieren. Vorerst erscheine das als die klügste Lösung, so Raab. Schließlich wolle man nicht nach dem Floriansprinzip agieren. Das sei nicht vertretbar könne unabschätzbare Folgen haben.

Die Worte von Bürgermeister Uwe Raab wurden mit viel Applaus und Bravorufen begleitet.
Zur Erarbeitung eines konkreten Konzeptes für das weitere Vorgehen wurde in der Veranstaltung eine 18-köpfige Sprechergruppe gewählt. Diese wird nach der Stadtratswahl noch um ein Mitglied jeder Fraktion und jeder Gruppierung erweitert werden.

Bislang gehören dieser Sprechergruppe an:
Helmut Heinrich, Dr. Gerhard Schoenauer, Gerd Weber, Georg Lang (alle Pegnitz), Martina Braun (Körbeldorf), Dr. Markus Bieswanger, Renate Kolb (beide Nemschenreuth), Petra Thiem (Leups), Karl-Heinz Steinmüller, Herbert Lauterbach (beide Willenberg), Melanie Zenger (Bronn), Reinhard Gora, Thomas Engelhart (beide Buchau), Gerhard Ott, Gerhardt Zöllner (beide Neudorf), Alexandra Schedler (Trockau), Andreas Bürmann (Zips) und Reinhard Bauernfeind (Ottenhof/Plech).

Einig war man sich vor allem darin, den Schulterschluss mit den anderen betroffenen Städten und Gemeinden zu suchen, sich großflächig zu vernetzen und, vor allem, sich überparteilich zu engagieren.

Nächster Termin:
Am 24.02.2014 kommen auf Einladung Bürgermeister Raabs alle Bürgermeister der Kommunen, die an der Trasse liegen, und Vertreter von bereits gegründeten Bürgerinitiativen in der Wiesweiherhalle zusammen, um erste Abstimmungen zu beraten.

Auch der BR berichtet:

http://www.br.de/nachrichten/oberfranken/stromtrasse-buergerinitiative-pegnitz-100.html

 (Quelle: Stadt Pegnitz)

 

 

 

 

 

Joomla templates by a4joomla